Förderung der Intelligenz

Frauchen und Herrchen denken, dass sie unsere grauen Hirnzellen anregen müssten ...

Gehirntraining? Echt jetzt?

Ich habe ja den Verdacht, dass ihnen das die Hundetrainerin in den Kopf gesetzt hat. Also lassen sie mich und den Arbeitshund Denk-Spiele machen.

Ich finde das total anstrengend. Ich muss dieses Hundebiskuit vom grünen Hütchen befreien. Dann gibt es noch dieses Drehding. Dort sind die Biskuits noch schwerer zu erreichen. Ich drehe und drehe, aber es klappt einfach nicht. Entmutigend.

 

Der blonde Arbeitshund, kann es ehrlich gesagt etwas besser. Aber wie gesagt, der ist auch ein Streber.


Produktplatzierung:

Die beschriebenen Intelligenz-Spiele von Swiss Pet sind in verschiedenen Tiernahrungsshops in unterschiedlichen Leveln erhältlich. Online können die Spiele z.B. bei Qualipet im Onlineshop kaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sara (Donnerstag, 30 Juni 2016 13:06)

    Och, die Arme, jetzt muss sie noch arbeiten für Ihre Hundebiskuits;-)

  • #2

    filo (Donnerstag, 30 Juni 2016 13:29)

    läck das stelli mir aber scho no deprimierend vor wenn sie das läckerli eifach ned under dem hüetli fürebichunt

  • #3

    Fred (Samstag, 02 Juli 2016 10:16)

    Liebe Betty, Intelligenz und mechanisch, taktiles Vermögen sind zweierlei paar Schuhe. Das Wissen, wo das Leckerli ist und wie man es dann daraus hervorholen kann, ist nicht das Gleiche. Das ist bei den Menschen nicht anders: Es gibt die, die wüssten, wie es ginge. Und es gibt die, die es dann tun.

    Das Gemeine daran ist, dass die Denkarbeit nicht immer gleich hoch wertgeschätzt wird, wie die Handarbeit (Ich selbst kann den Spruch schon nicht mehr hören, "Der hat halt noch nie Dreck unter den Fingernägeln gehabt". Als ob Dreck unter den Fingernägeln erstrebenswert wäre.)

    Also liebe Betty, lass Dich nicht unterkriegen. Sieh' einfach zu, dass Du dem Arbeitshund das Leckerli dann wieder abluchst. Die Welt braucht auch Denker!

  • #4

    Thomi (Mittwoch, 20 Juli 2016 15:09)

    Betty ein Denker! Sehr gut! Genau die wird unterschätzt.